Metanoia-Verlag

Véronique Gorris

Bild des Autors

Dr. med. univ. Véronique T. Gorris, MSc, geb. Rabl, 1953 in Wien, studierte Medizin und promovierte 1977 an der Universität Wien. Erwerb des Ius practicandi und mehrjährige fachärztliche Ausbildung in Physikalischer Medizin, Wien. Intensive Studien plurikultureller Heilmethoden. Schwerpunkte: Körper-Psychotherapie, Gesundheitswissenschaften, Ethnomedizin, Bewegungstraditionen. Einblick in Homöopathie und Akupunktur, aus Interesse an ganzheitlichen Heilkonzepten.

Direkt ausgebildet von Moshe Feldenkrais in Awareness through movement/Bewusstheit durch Bewegung, USA. Von dort kam sie zum Theater, Tanz und zur Stimmarbeit; Ausbildung in der Bewegungstheaterschule Jaques Lecoq und im Laboratoire d’Etude du Mouvement, Paris, sowie beim japanischen Theatermeister Yoshi Oida, Ensemble Peter Brook. Gaststudentin am Konservatorium Wien, Fach: Tanzpädagogik.

Tiefe Begegnungen mit japanischen, tibetischen und andinischen Meistern auf einem im Urchristlichen beheimateten Weg.

Seit 1980 internationale Seminar- und Konferenztätigkeit, lehrend auf universitärer Ebene in Postgraduate-Lehrgängen; Interuniversitäres Kolleg Graz/Schloss Seggau. Themen: Gesundheit und integrative Entwicklung, Heil-Kunst. Begründerin der Lehren: ConMove: consciousness in motion und IntiKin: multi-intelligence development.

Seit 1990 vorwiegend in Ecuador lebend. Ex-Prof. an der Univ. Andina und Ex-Direktorin im CDI, Zentrum f. ganzheitliche Entwicklung, Quito. Gemeinsam mit ihrem Mann Wolfgang Gorris Mitbegründerin und Direktoriumsmitglied der Pachamama-Schule, Quito: Pioniermodell eines innovativen Bildungswesens.

Von 1995 bis 2003 Lehrtätigkeit an der Internat. Sommerakademie Graz, Fach: Bewegungstheater. Künstlerische Eigenproduktionen. 2002 Kreation der Bewegungsperformance»Lilienhaut« auf Basis der eigenen Lyrik; Aufführung Int. Sommerakademie, Graz. 2003 Premiere der spanischen Version»Piel de Lirio« in Kuba und Quito, Ecuador.

Ab 2016 wurde V. Gorris zur österreichischen Honorargeneralkonsulin in Quito bestellt.

Seit 1986 verheiratet mit Wolfgang Gorris, Mutter von drei Kindern, Dominik, Tobias und Amélie.

Kontakt: www.veroniquegorris.com


Werk von Véronique Gorris im Metanoia-Verlag

ProduktbildZwischenräume
Lyrik 116 Seiten, kartoniert, ISBN 978-3-905827-25-5 Credo Ich glaube an das Wandelbare An den Zauber der Zärtlichkeit die Kraft durch Hingabe die Spannung durch Gefühl Ich glaube Ich glaube an die Liebe als Inbegriff des Seins Die …



alle Autorinnen und Autoren


Zurück